LINN

WILLKOMMEN IM HISTORISCHEN "VIERDEL"

Termine

WORK

Der Krefelder Stadtteil Linn ist ein beliebtes Ausflugsziel sowohl bei Kulturinteressierten, die das Deutsche Textilmuseum oder das Archäologische Museum besuchen, wie auch für Besucher, die die Atmosphäre der gut erhaltenen historischen Altstadt in einem der Linner Cafés oder einer der Gaststätten genießen möchten.

Der Krefelder Stadtteil Linn ist ein beliebtes Ausflugsziel sowohl bei Kulturinteressierten, die das Deutsche Textilmuseum oder das Archäologische Museum besuchen, wie auch für Besucher, die die Atmosphäre der gut erhaltenen historischen Altstadt in einem der Linner Cafés oder einer der Gaststätten genießen möchten.

Ansehen

Ansehen

Burg, Museen, Nachtwächter

Burg Linn
Linner Museen
Nachtwächter

Linner Termine

die nächsten Veranstaltungen

30.07.2017, 15:00 Uhr
Menschen und Häuser - Rundgang durch Alt-Linn
30.07.2017, 15:00 Uhr
Kinderführung in der Burg Linn
06.08.2017, 15:00 Uhr
Unter unseren Füßen - Archäologie der Römer und Franken

Ausstellungen

  • 16. Oktober bis 02. Februar 2017

    Fiber Art

    Seit einem Jahr arbeiten 36 Künstler der internationalen Gruppe Fiber Art aus 14 europäischen und 3 asiatischen Ländern an Kunstwerken, die nun erstmals zusammen im Deutschen Textilmuseum gezeigt werden.
    Kuratiert wurde die Ausstellung von der Künstlerin...


    Weiterlesen ...
  • 30. Oktober 2016 bis 8. Januar 2017

    „Krefelder Impressionen"

    Vom 30. Oktober 2016 bis 8. Januar 2017 zeigt der seit 1904 bestehende „Fotoclub Crefeld" unter dem Titel „Krefelder Impressionen" Ausschnitte aus den Arbeiten seiner Mitglieder. In circa 50 Fotoarbeiten werden die Besucher auf eine...


    Weiterlesen ...

Neuigkeiten aus Linn

Mittelalterliche Strafen im Schiedsverfahren?

06. Dezember 2016

Krefelder Schiedsmänner und -frauen beim Linner Nachtwächter Eigentlich hatten die Krefelder Schiedsmänner und -frau sich auf einen gemütlichen Abend eingerichtet, zu dem sie die Stadt Krefeld in das vorweihnachtliche Linn eingeladen hatte. Die dabei angebotene Nachtwächterführung entpuppte sich dann aber als anstrengende „Fortbildung“: So sperrte der Nachtwächter gleich einen Schiedsmann in seinen „Reisepranger“ und die eine Ehefrau in die neue, von Thomas Bömer gefertigte „Halsgeige“. „ Ich glaube, damit könnten Schiedsverfahren deutlich verkürzt werden, wenn die Kontrahenten sich im Pranger gegenüber stehen oder die Halsgeige umgelegt bekommen, „ schmunzelte Beurskens. Er ist bereit, den Schiedsmännern und der -frau die Gerätschaften...